Pressemitteilung Bayerischer Landesfrauenrat: Verzerrte Wirklichkeit – Rollenbilder von Mädchen im Kinderfernsehen

Posted by on Nov 21, 2019 in Allgemein

Der Landesfrauenrat Berlin unterstützt die Pressemitteilung des Bayerischen Landesfrauenrat bezüglich der Rollenbilder von Mädchen im Kinderfernsehen und begrüßen die gestellten Forderungen:

Während in anderen Ländern gezielt nachgebessert wurde, stagniert in Deutschland das Geschlechterverhältnis im Kinderfernsehen seit zehn Jahren. Nur eine von vier Figuren ist weiblich. Viele Sendungen im Kinderfernsehen tragen dazu bei, überholte Rollenbilder zu verfestigen: Mädchen dürfen keine Entscheidungen treffen, sind weder aktive Gestalterinnen, noch werden sie als Heldinnen gezeigt.

Kinderfernsehen hat unter anderem die Aufgabe, die nachfolgende Generation für eine gerechte Gesellschaft zu bilden, ihre Entwicklung zu unterstützen und unterschiedliche Lebensentwürfe als gleichwertig anzubieten. An Diversität orientierte Bilder, Inhalte und Geschichten im Kinderfernsehen können in den Köpfen viel verändern. Mädchen und Jungen werden dadurch bestärkt, die ihnen zugeschriebenen Rollen zu verlassen und ihre eigene Identität zu finden.

Mit den noch vorherrschenden überholten Rollenbildern im deutschen Kinderfernsehen haben wir uns befasst und ein Forderungspapier erstellt. Dieses liegt der Email bei, ist aber auch abrufbar unter: https://www.lfr.bayern.de/aktuelles/43552/index.php.