Thema unserer Veranstaltung im April 2020.

Auch der LFR Berlin muss in diesen Zeiten umdenken. Gemeinsam mit Yvonne de Andrés und Barbara Rohm von Pro Quote Film (proquote-film.de) fand am 27.April unsere erste Online Veranstaltung statt: PRO QUOTE FILM! – Frauen sichtbar machen!

In nur drei Jahren erfolgreicher Arbeit hat sich die Initiative PRO QUOTE REGIE zu einer bedeutenden Stimme in der Filmbranche entwickelt. 2018 erweiterte sich der Zusammenschluss der Regisseurinnen zu PRO QUOTE FILM. PRO QUOTE FILM setzt sich für die Gleichstellung von filmschaffenden Frauen in 10 Gewerken ein.  Ihr Ziel ist eine diverse, gleichberechtigte und innovative Film- und Medienbranche, in der Frauen selbstverständlich arbeiten. Das ist derzeit nicht der Fall. Die Branche ist risikoscheu, sie setzt auf Bewährtes und fördert Bekanntes.

Den Bericht zur Veranstaltung können Sie hier nachlesen:
Lasst die Frauen mehr Filme machen!

Die Präsentation zur Veranstaltung können Sie hier herunterladen: Präsentation: Pro Quote Film

Möchten Sie selbst überprüfen, ob Ihr Lieblingsfilm oder Ihre abendliche Netflix-Serie ein Minimum an Gleichstellung erfüllt, machen Sie den Bechdel-Test:

  • Gibt es mindestens zwei Frauenrollen?
  • Sprechen sie miteinander?
  • Unterhalten sie sich über etwas anderes als einen Mann?

Sie werden überrascht sein, wie wenig Filme dieses Minimum erfüllen.
In jüngeren Varianten des Tests wird zusätzlich gefragt, ob die beiden Frauen im Film einen Namen haben.

Information zum Bechdel-Test können Sie auf Wikipedia nachlesen. Wikipedia: Bechdel-Test