Termin Informationen:

  • Di
    31
    Mrz
    2020

    Konzert: Maria Dąbrowska & Kuba Fiszer

    20.00 UhrVeranstaltung von Polnische Frauen in Wirtschaft und Kultur e.V.

    Jazzclub Kunstfabrik Schlot I Invalidenstraße 117 I 10115 Berlin

    Kobieta zagrożona niskimi świadczeniami emerytalnymi

    (Die Frau, die von niedrigen Renten bedroht ist)

    Maria Dąbrowska – Schauspielerin, Puppenspielerin und Chansonsängerin.
    Geboren 1978. Studierte an der Staatlichen Theaterakademie Warschau,
    Puppenspiel-Abteilung in Białystok. Seit 2005 arbeitet sie im Theater Współczesny in Stettin, wo sie in der satirischen Komödie Der Selbstmörder von Nikolai Erdman
    als Raisa debütierte. Zweimal wurde sie in Stettin zur besten Schauspielerin
    der Theatersaison gewählt. Die Auszeichnung Bernsteinring bekam die Künstlerin
    2011 für die Rolle der Fjokla in Die Heirat von Nicolai Gogol sowie 2016 für die
    Hauptrollen in Zwei arme Rumänen, die polnisch sprechen von Dorota Masłowska
    und Meine Mutter wird behandelt von Dr. Oetker von Andreas Pilgrim.

    In Berlin zeigt die Künstlerin ihr Soloprogramm Kobieta zagrożona niskimi
    świadczeniami emerytalnymi (Die Frau, die von niedrigen Renten bedroht ist),
    in dem sie bekannte polnische Evergreens von Hanna Banaszak, Małgorzata Ostrowska,
    Olga Jackowska und von anderen polnischen Künstlerinnen überraschend neu und frech interpretiert.

    Am Schlagzeug und Elektronik brilliert Kuba Fiszer.

    Moderation: Celina Muza

    Eintritt frei. Spenden erbeten.

    Anmeldungen: info@pol-in.eu

 

 

RSS Feed Veranstaltungen

 

 

scroll to top