Sabine Werth, die Gründerin und Vorsitzende der Berliner Tafel, war Gästin unserer Veranstaltung im März 2017.

Gegründet im Jahr 1993, besteht die Berliner Tafel heute aus heterogenen, geschlechtsgemischten Gruppen, die gemeinsam an über 300 sozialen Projekten arbeiten – dabei handelt es sich um Frauenprojekte, Kinderzentren oder aber Frühstücks- und Mittagsangebote für Arbeitslose. Sabine Werth berichtete im Rahmen der Veranstaltung darüber, welche Personengruppen die Tafel hauptsächlich nutzen und was momentan die wichtigsten Projekte und Kooperationspartner sind.

Den Bericht zur Veranstaltung mit Sabine Werth finden Sie hier.