Pressemitteilung
Wahlforderungen zur Wahl des
Berliner Abgeordnetenhauses

Posted by on Jun 15, 2021 in Allgemein

Frauen und Männer, wählt am 26. September 2021 die Parteien, die sich für Frauenrechte und Geschlechtergerechtigkeit einsetzen!

Am 26. September 2021 findet die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus statt. Anlässlich dessen haben die Mitgliedsverbände des Landesfrauenrates Berlin, unterstützt von der LAG der Berliner Frauenvertreterinnen und der Landeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Berliner Hochschulen (kurz LakoF), eine Liste mit Wahlforderungen aufgestellt und fordern die Berliner*innen auf: „Frauen und Männer, sagt NEIN zu Hass und Hetze und JA zu Parität!“

Die Forderungen decken thematisch ein breites Spektrum ab und reichen von der Parität im Parlament und der gleichen Bezahlung von Frauen und Männern bis hin zur Prävention von Femiziden und der Wertschätzung von vielfältigen Lebensentwürfen.

Antifeminismus, Hass und Hetze sollen in Berlin keinen Platz haben. Gleichstellungspolitik geht alle an: Frauen und Männer, das Parlament, alle Senatsverwaltungen. Wir brauchen Parität in Politik und Wirtschaft, der Gender Pay Gap muss überwunden und die Prävention von Gewalt gegen Frauen verstärkt werden. Rückwärtsgewandte, rechtspopulistische Kräfte dürfen keinen Einfluss gewinnen.“, so Christine Rabe, Vorsitzende des LFR Berlin.

Die Forderungen richten sich zum einen an die Berliner Parteien und ihre Spitzenpolitiker*innen, um diese an ihre Verantwortung für Frauen und Geschlechtergerechtigkeit zu erinnern. Die Forderungen müssen in den Wahlkampf aufgenommen und nach der Wahl konkret umgesetzt werden. Der Aufruf richtet sich ebenso an alle Berliner*innen: Wählt am 26. September die Parteien, die sich für Frauenrechte und Geschlechtergerechtigkeit einsetzen!

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Christine Rabe, Vorsitzende des LFR Berlin, zur Verfügung
M christine_rabe@gmx.de • T 0174 649 41 12

Die Wahlforderungen als PDF