Termin Informationen:

  • Mo
    18
    Jun
    2018

    Equal Pay Day trifft Entgelttransparenzgesetz

    18.00 UhrUCW, Konferenzraum, 4. Etage I Sigmaringer Straße 1 I 10713 Berlin

    Der Landesfrauenrat Berlin lädt herzlich ein zu einem spannenden Podiumsgespräch mit

    Henrike von Platen, Gründerin das Fair Pay Innovation Lab &
    Ines Schmidt, Diversity Beauftragte der Berliner Verkehrsbetriebe und Abgeordnete der LINKEN im Abgeordnetenhaus des Landes Berlin

    Bereits seit 2007 macht die Equal Pay Day Initiative aufmerksam auf die Lohnungerech-tigkeit zwischen Frauen und Männern. Mit bundesweit aufsehenerregenden Kampagnen wurde aus einer kleinen Bewegung eine öffentlichkeitswirksame Lawine, die zahlreiche konkrete Maßnahmen nach sich zog. War es zunächst das Ziel, die vielfältigen Ursachen der Lohnungleichheit aufzuzeigen, wird inzwischen zunehmend daran gearbeitet, konkrete Lösungsansätze ausfindig zu machen. Als ehemalige Präsidentin der Business and Professional Women Germany hat sich Henrike von Platen viele Jahre für die Kampagne stark gemacht und gründete im letzten Jahr das Fair Pay Innovation Lab, das Unternehmen bei der praktischen Umsetzung von Lohngerechtigkeit unterstützt. Wir haben die Finanzexpertin gewinnen können für ein Bilanzgespräch und den Blick in zukünftige Maßnahmen, die eine gerechtere Bezahlung von Frauen und Männern einleiten können.

    Erst seit 2017 dagegen – und vielleicht auch als Reaktion auf die Equal Pay Day Initiative–ist das Entgelttransparenzgesetz in Kraft getreten.
    Es besagt, dass in Einrichtungen und Betrieben sehr viel offener mit Vergütungsstrukturen umgegangen werden muss. Dazu haben wir eine kompetente Frau eingeladen, die sowohl aus der Perspektive eines Berliner Unternehmens als auch mit dem Blick der Politikerin diese Entwicklungen beur-teilen kann: Ines Schmidt, Diversity Beauftragte der Berliner Verkehrsbetriebe und Ab-geordnete der LINKEN im Abgeordnetenhaus des Landes Berlin.

    Beide möchten wir im Rahmen unserer Veranstaltung ins Gespräch bringen.
    Folgende Fragen stehen dabei im Vordergrund:
    Welche konkreten Ziele hat der Equal Pay Day bereits erreicht? Was steht noch aus?
    Hilft das Entgelttransparenzgesetz bei der Umsetzung der Ziele des EPD?
    Welche direk-ten Auswirkungen hat das neue Gesetz in den Unternehmen bisher schon bewirkt?
    Welche Maßnahmen sind noch notwendig, um tatsächlich eine Lohngerechtigkeit herzustellen?

    Wir freuen uns auf einen konstruktiven Dialog mit allen Teilnehmenden und einen
    insgesamt sehr anregenden Abend mit Ihnen.

    Die Diskussion findet statt:
    am Montag, den 18. Juni 2018 um 18 Uhr
    im UCW, Sigmaringer Straße 1, 10713 Berlin,
    Konferenzraum, 4. Etage

    Anmeldungen bitte unter info@lfr-berlin.de
    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

RSS Feed Veranstaltungen

 

 

scroll to top