• Do
    09
    Nov
    2017
    18:30Frauenzentrum Schokofabrik, Mariannenstr. 6, 10997 Berlin-Kreuzberg

    Das Format „FrauenOrte“ zeigt Frauen, die Gesellschaft verändern. Die „Schokoladenfabrik“ ist Europas größtes Frauenzentrum, das in den 1980er Jahren als Projekt der feministischen Frauenbewegung entstand. Auf 1200 Quadratmetern finden Frauen Beratungs-, Bildungs- und Freizeitangebote. Bei einer Führung erhalten Interessierte Einblicke in Geschichte und Arbeit.
    (mehr …)

  • Fr
    10
    Nov
    2017
    14:30 - 18:30Humboldt-Universität zu Berlin, Hauptgebäude, Unter den Linden 6, 10099 Berlin

    Es handelt sich um die Jahrestagung des Arbeitskreises Frauen, Politik & Wirtschaft im Deutschen Akademikerinnenbund (DAB).

    (mehr …)

  • Mi
    15
    Nov
    2017
    09:00 - 11:30Flotte Lotte Beratungs- und Kommunikationszentrum für Frauen Senftenberger Ring 25, 13435 Berlin

    Gewalt mittels digitaler Medien ist ein relativ neues Phänomen, es bedeutet die Ausgrenzung von Einzelnen oder ganzer Personengruppen durch Spott, Häme und
    Schikane. Konflikte werden zunehmend über neue Kommunikationsmedien, also in Socials Media-Portalen ausgetragen und sind somit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Frauen sind besonders von digitalen Angriffen betroffen, auch Migranten*innen oder LSBTTIQ Personen werden in dieser Form diskriminiert.
    (mehr …)

  • Fr
    01
    Dez
    2017
    10.00 – 18.00 hAbgeordnetenhaus von Berlin

    Zum Abschluss unseres „25.Jubiläums“-Jahres 2017 führen wir in unserer Kongressreihe „Was ist Leistung?“ (seit 2012) eine öffentliche Veranstaltung durch, die sich mit der fehlenden oder ungenügenden Anerkennung von Leistungen von Frauen in beruflichen, ehrenamtlichen und gemeinnützigen Tätigkeitsfeldern befasst.
    Unser diesjähriger Kongress befasst sich mit dem Thema „Leistung von Migrantinnen in Deutschland – Rechte und Probleme – was muss besser werden?“.
    (mehr …)

  • Mi
    09
    Mai
    2018

    Wenn man sich in der Welt umschaut, haben wir Frauen es in Europa anscheinend gut. Das heißt aber nicht, dass Frauen und Männer sich mit dem Status Quo zufrieden geben sollten. Nicht nur werden viele bereits verabschiedete, fortschrittliche Gesetze nicht angewandt, vielmehr gibt es noch sehr viel zu tun, um eine nachhaltige Gleichberechtigung zu erreichen und zu sichern.
    (mehr …)

 

RSS Feed Veranstaltungen

 

 

scroll to top